Kommentare 1

HIV-Infektion / AIDS (Humane Immundefizienz-Virus)

andere Bezeichnungen

  • AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome)
  • Menschliches Immunschwäche-Virus

HIV-Infektion / AIDS (Humane Immundefizienz-Virus)

Das HIV ist ein behülltes Virus, das zur Familie der Retroviren und zur Gattung der Lentiviren gehört. Eine unbehandelte HIV-Infektion führt nach einer unterschiedlich langen, meist mehrjährigen symptomfreien Latenzphase in der Regel zu AIDS (engl. acquired immunodeficiency syndrome‚ erworbenes Immundefizienzsyndrom).

Hauptwirksame Cannabinoide

  • CBD (Cannabidiol)
  • Δ⁹-THC

Studien/Artikel zur Behandlung einer/von HIV-Infektion/AIDS  mit Cannabis-Medikation

sonstiges Wissenswertes

BfArM Ausnahmgenehmigungen erteilt (vor der Gesetzesänderung im März 2017 in Deutschland gab es für HIV-Infektion/AIDS Diagnosen Ausnahmegenehmigungen zur Behandlung mit Cannabis durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

 

Ähnliche Einträge

1 Kommentare

  1. Ein kleiner Anteil gesunder Menschen scheint das Virus zwar in sich zu tragen, hat aber keine Symptome der Infektion. Hepatitis C ist ziemlich unberechenbar. Die Infektion verläuft zunächst in der Regel leicht und häufig symptomlos. Die Leberfunktion kann jedoch über mehrere Monate oder Jahre zeitweise immer wieder abnehmen. Bei ca. 75 Prozent der Betroffenen wird Hepatitis C chronisch. Die chronische Infektion ist in der Regel ebenfalls mild. Bei ca. 20 – 30 Prozent der Betroffenen kann es jedoch zu einer Zirrhose und als Folgeerkrankung zu Leberkrebs kommen. Riskante Verhaltensweisen wie z. B. Spritzentausch zum Konsum von Drogen, aber auch Tätowierungen und Piercings sollten vermieden werden. https://demedbook.com/kann-ein-vitamin-d-mangel-zu-haarausfall-fuehren Wer erkrankt ist, leidet oft unter Ausgrenzung und Diskriminierung. Für die weltweit Millionen Betroffenen ist diese nichtansteckende Hautkrankheit deshalb ein harter Schicksalsschlag. Die WHO führt Schuppenflechte in ihrer Liste der besonders schweren Krankheiten, die international größte Aufmerksamkeit erhalten sollten. Moderne Therapien machen Hoffnung, da sie die quälenden Symptome oft besser lindern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.