Schreibe einen Kommentar

Morbus Sudeck

andere Bezeichnung

  • komplexes regionales Schmerzsyndrom

Morbus Sudeck

Die Krankheit ist dadurch gekennzeichnet, dass es nach äußerer Einwirkung (z. B. Traumen, Operationen und Entzündungen) über längere Sicht zu einer Dystrophie und Atrophie von Gliedmaßenabschnitten kommt. Als Symptome treten Durchblutungsstörungen, Ödeme, Hautveränderungen, Schmerzen und schließlich Funktionseinschränkungen auf.

Studien/Artikel zur Behandlung von Morbus Sudeck mit Cannabis-Medikation

sonstiges Wissenswertes

BfArM Ausnahmgenehmigungen erteilt (vor der Gesetzesänderung im März 2017 in Deutschland gab es für Morbus Sudeck Diagnosen Ausnahmegenehmigungen zur Behandlung mit Cannabis durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Ähnliche Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.