Kommentare 1

Failed-back-surgery-Syndrom

andere Bezeichnungen

  • Failed back syndrome
  • Postdiskektomie-Syndrom

Failed-back-surgery-Syndrom

Als „Failed-back-surgery-Syndrom“ bezeichnen Mediziner Beschwerden beziehungsweise Schmerzen, die sich auch nach einer Bandscheiben- oder Wirbelsäulenoperation nicht bessern. Nach einer Phase der Linderung können sie wieder voll auftreten. Die Rückenschmerzen können sich nach der Operation sogar verstärken und zusätzlich in die Leistenregion oder in die Beine ausstrahlen.

sonstiges Wissenswertes

BfArM Ausnahmgenehmigungen erteilt (vor der Gesetzesänderung im März 2017 in Deutschland gab es für Diagnosen Ausnahmegenehmigungen zur Behandlung mit Cannabis durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

 

Link Wikipedia (DE)

 

 

Ähnliche Einträge

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.